Die Somali
Herstellung und Verlag:
Books on Demand GmbH, Norderstedt
ISBN 9 783735 787699
112 Seiten - 15,90 €
Erstausgabe 11/2011 - Neuauflage 03/2014 - mit einigen neuen Fotos.

Autoren: Elke Broda und Birgit Kath

Nachdem wir immer wieder von Liebhabern der Somali gefragt wurden, ob es neuere, rassebezogene Lektüre gibt
 (und leider nur selten im Antiquariat etwas zu finden ist), haben wir beschlossen selbst ein Buch zu schreiben.

In unserem Buch finden Sie Infos über die Geschichte, Haltung, Ernährung, Kurioses und vieles mehr rund um die
Somalikatzen und viele Fotos.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
 


Die Katze auf dem Frontumschlag ist: Tilsim dan Pearl.
Auf der Rückseite: Motley Crew's Bantany.

 

Es folgen ein paar Leseproben:

 

Die Herkunft

Dass die Somali von den schon länger gezüchteten Abessiniern abstammt, ist kein Geheimnis, zumindest jetzt nicht mehr. Im Anfang sah es da ganz anders aus.
Die Abessinier galten immer als reinerbig für Kurzhaar. Natürlich gibt es verschiedene Entstehungsgeschichten. Welche die echte Geschichte ist wird man wohl nie herausfinden.
Im Tierheim von New Jersey/USA wurde 1967 ein erwachsener, langhaariger „Abessinier Kater“ abgegeben. Mrs. Evelyn Margue, die Abessinier züchtete, sah ihn dort, war
begeistert von dem Erscheinungsbild und nahm ihn mit nach Hause. Er erinnerte sie sehr an ihre eigenen Kater. Sie nannte den Kater George und forschte nach, wo sein
Ursprung war. Überraschender Weise stammte George aus ihren eigenen Linien. Sein Vater war  Lyn-Lee’s Lord Dublin, seine Mutter war Mo-Mi- R’s Trillby. Aus dieser Verbindung
entstanden später noch 6 Jungtiere mit halblangem Fell.
 


 

 

Wesen

Die Somali ist eine intelligente, temperamentvolle, gelehrige, liebenswürdige und anpassungsfähige Katze. Sie ist eine Mischung aus Schönheit, Eleganz und Persönlichkeit, und sie
weiß genau, was sie will und wie sie es bekommt. Hierzu setzt sie all ihren Charme ein. Mit einer Somali wird bestimmt keine Langeweile aufkommen! Sie ist gleichermaßen
selbstbewusst und empfindsam.

 

 

 

Farben

Ursprünglich gab es nur wildfarben (ruddy) und rot (sorrel). Mittlerweile gibt es die Somali in: chocolate, blue, lilac, fawn und in den Silbervariäteten.
In Großbritannien werden mehr Farben anerkannt als in den USA. Als Fehler gelten bei den Somali Katzen unter anderem zu wenig Abzeichen im
Gesichtsbereich, zu kleine oder zu spitze Ohren und eine zu runde Augenform. Ebenso ist im Kopfbereich ein so genannter Pinch, eine Einbuchtung des
Wangenbereichs oberhalb des Schnurrhaarkissens, unerwünscht. Ringzeichnungen am Schwanz sind ebenso unerwünscht, wie die sogenannte
Geisterzeichnungen oder andere Fellzeichnungen am Körper oder den Beinen.


 
 

Die erste Ausstellung

(aus der Sicht eines Somali Katers)

Sonntag 6 Uhr morgens, der Wecker klingelt. Warum? Ist vielleicht ein Versehen von unserem Menschen. Nein, leider nicht.
Sie steht auf und geht ins Badezimmer. Anschließend Frühstück, auch für uns. O.K. fresse ich eben jetzt und gehe dann wieder ins Bett.
Leider nein. Ich werde in den Kennel gehoben und ab geht es ins Auto. Erst protestiere ich, aber dann mache ich es mir gemütlich und döse.
Draußen gibt es sowieso nichts zu sehen, ist ja noch stockdunkel.

 

 

 

Kater oder Katze?

Es gibt Menschen, die nur Kater und welche, die nur Katzen mögen. Als Züchter lernt man einige Katzen sowie auch Kater kennen und immer sind sie anders.
Kater sind oftmals verschmuster, relaxter, aber auch manchmal etwas trotteliger als die Katzen. Die Katzen gelten oft als zickig, wobei wir selbst das
nicht so ganz bestätigen können. Ausgeglichene Exemplare gibt es bei beiden Geschlechtern. Ein Kater wird zwischen dem 6. und 9. Lebensmonat das
weibliche Geschlecht entdecken. Sollte er mit Katzen zusammenleben, wird er gerne den Decksprung mit Nackenbiss üben, was den Damen gar nicht
gefällt, solange sie nicht rollig sind. Auch ihr Spiel ist oft heftiger in diesem Alter. Sobald ein Kater eine
 

 

 

Wer übernimmt die Betreuung im Urlaub?

Auch hierüber sollte man sich vor Anschaffung der Katze einige Gedanken machen.  Für eine Katze wäre es das Optimale, in ihrer gewohnten Umgebung
zu bleiben und eine vertraute Person würde dort solange wohnen. Das gestaltet sich manchmal schwierig. Oftmals findet sich ein Familienmitglied,
Freund oder Nachbar, der in der Urlaubszeit die Pflege übernimmt. In einigen Orten gibt es Cat-Sitter-

 

 

Geburt

Was sagt uns das Lehrbuch? Die Tragzeit beträgt 63-70 Tage.

1-2 Wochen vor der Geburt hält die Katze nach einem passenden Platz für das Wochenbett Ausschau. Etwa 1-2 Tage vor der Niederkunft schwellen die
Milchleisten merklich an. Zunehmend erschlaffen die Bänder im Beckenbereich und die Flanken wirken leicht eingefallen (der Bauch rutscht tiefer).
Kurz vor der Geburt können sich auch leichte Schleimabsonderungen zeigen. Häufig verweigert die Katze ihr Futter, verfolgt ihren Menschen auf
Schritt und Tritt oder liegt laut schnurrend auf ihrem Lager. Es folgen die Eintrittswehen, die bei Erstgebärenden einige Stunden dauern können.

 

 

Meine Somali wird älter

Nun, da gibt es einige Dinge auf die man achten sollte. Eigentlich bemerkt man die Veränderungen des Alterns bei einer Somali kaum.
Manchmal passiert es schrittweise, manchmal von einem Tag auf den anderen. Die Augenfarbe kann verblassen, die Körperspannung
lässt nach und die Bewegungen werden deshalb steifer und langsamer. Unbedingt öfter kontrollieren sollte man:
Die Zähne und das Zahnfleisch.

 

Futtermengen

Die jeweiligen Futtermengen, gleich für welche Art der Fütterung man sich entscheidet,  sind abhängig vom Alter, der Aktivität
und dem Stoffwechsel der einzelnen Katze. Der Besitzer sollte die Figur seiner Katze im Auge haben und bei Bedarf die
Futtermenge reduzieren oder erhöhen. Einer Katze sollte mindestens 2-mal, möglichst aber 3-4mal am Tag Futter
angeboten werden (weil Katzen Häppchenfresser sind).

 

Katzenlexikon

Allgemeine Abkürzungen und Begriffe aus der Katzenwelt werden hier erklärt. Sortiert wurde nicht nach Themenbereichen, sondern alphabetisch. So findet man Wissenswertes und auch Kurioses.

 

A

Aby Abkürzung für Abessinierkatze

Aberglaube Allerlei Aberglaube rankt sich um die Katze. So hält man bei uns vor allem die schwarze Katze für eine Unglücksbringerin.
Die dreifarbige Katze dagegen gilt als glücksbringende Hüterin des Hauses.

 

 

   home